Die Spiele des Wochenendes (1.-3.10.)

Fr, 17:30 Uhr; Altherren: SSV Lübbenau – BW Lubolz
Sa, 14:00 Uhr; Männer: VfB Klettwitz – BW Lubolz
So, 10:00 Uhr; F-Jun.: SpG Gr.Leuthen/Wittmannsdorf – BW Lubolz
So, 10:00 Uhr; E-Jun.:  BW Lubolz II  – Groß Leuthen/Gröditsch
So, 10:30 Uhr; Frauen: Ajax Eichwalde – BW Lubolz
So, 10:30 Uhr; B-Jun./Pokal: BG Sonnewalde – BW Lubolz
So, 11:00 Uhr; D-Jun.: Pokalturnier in Lubolz
gegen Schönwalde, Altdöbern, TSG Lübbenau
So, 14:00 Uhr; Männer: SpVgg Raddusch – BW Lubolz II
Mo, 10:30 Uhr; E-Jun./Pokal: Bad Liebenwerda – BW Lubolz

E1- Mit Energie auf Augenhöhe

In der Landesliga- Süd kam es bei den E- Junioren am Samstag zum Kräftemessen mit dem „Gegentor- Losen“- Tabellenführer von Energie Cottbus. Nachdem man sich bereits in der Vorwoche mehr als achtbar gegen den anderen Staffelfavoriten Brieske- Senftenberg (4-5) schlug, entwickelte sich auch hier entgegen einiger Befürchtungen ein Spiel auf Augenhöhe. Unsere E1 bestimmte zunächst das Spiel!! Kämpferisch💪 und auch spielerisch 👏 kam man selbst zu drei Großchancen, welche aber leider nicht genutzt wurden. Linus und Louis zielten knapp vorbei, Mikas Kopfball wurde durch den starken Gästekeeper noch von der Linie geholt. 🙄Dann folgte der erste gut vorgetragene Angriff der Cottbuser, ein strammer erster Schuss und der war auch gleich drin: 0-1. Lubolz blieb aber mindestens gleichwertig… Spielmacher Thien mit einem Fernschuss, der Torwart konnte diesmal nicht festhalten. Linus staube ab! Der umjubelte Ausgleich, 1-1.⚽ Eine Minute später vielleicht die „Schlüssel- Szene“ des Spiels: Freistoß im Mittelfeld – Aber für wen? Für Cottbus? Die Cottbuser reagierten bei dieser fragwürdigen Entscheidung blitzschnell, führten den Freistoß lang aus, der Stürmer eiskalt: Zweite Chance: Zweites Tor. Wiederum ein Fernschuss, welcher den immer besser werdenden Torwart Lucas leider durch die Hände rutschte, brachte dann das 1-3 – Halbzeit! Insgesamt ein bisschen ärgerlich der Spielverlauf in der ersten Halbzeit. Dennoch gab Lubolz nicht auf, versuchte alles um den nächsten Treffer zu erzielen, aber auch Cottbus wurde stärker, traf jetzt zwei Mal die Querlatte. Der schönste Lubolzer Spielzug des Tages, eingeleitet von Adrian, über Niklas, Mika, Yannik und Louis landete bei Thien… Dreiangel und Tor ⚽, nur noch 2-3!!! In den letzten Minuten schwanden dann auch die Kräfte beider Mannschaften, so dass es letztendlich beim etwas glücklichen Auswärtssieg von Energie Cottbus blieb! Schade Jungs, ihr hättet mehr verdient gehabt, zumindest eine Punkteteilung😎 Insgesamt lässt sich aber auf diese tolle Leistung aller Spieler aufbauen! Weiter so Jungs!!!

Die E3 wurde beim Pokalturnier in Schlieben zwar hervorragender Zweiter, die E2 Vierter. Da sich aber nur der Turniersieger für die nächste Runde qualifizierte schied man leider aus! ☝

Unsere F- Junioren hatten die SG Vetschau/ Calau zu Gast. Trotz großer Chancen musste man lange sogar um einen Punkt fürchten, Julian erzielte dann aber zwei Minuten vor Schluss den hochverdienten und umjubelten Ausgleich… 3-3! ⚽

Die Bambinis traten bei GW Lübben zum Sonntagsturnier an! Eine sehr junge Mannschaft hat es in diesem Jahr schwer dort Tore zu erzielen! Wichtig ist aber, dass die Jungs und Mädchen spielen und sich sportlich betätigen! 😜

Mit dem Ergebnis zufrieden?

ESV Lok Falkenberg – SV Blau-Weiß Lubolz 2:0 (1:0)

Nach einer langen Fahrt incl. Umleitung kamen unsere 11 A-Junioren 15 Minuten vor Beginn des Spiels in Falkenberg an. Der Gastgeber bestimmte sofort das Spiel. Lubolz stand gut in der eigenen Hälfte und zwang den Gegner immer wieder zu Querpässen. Einen solchen konnte Martin Hennig unterbinden. Er erkämpfte sich den Ball und passte schnell auf Kevin Schrock. Dieser spielte den Ball in den Lauf unseres Rechtsaußen Nils Riedel. Nils zog aus ca. 15m ab aber traf nur den Pfosten. Es gab noch zwei ähnliche Situationen bei denen sich Lubolz den Ball erkämpfte. Aber auch hier traf man das Tor nicht wie Tobias Mirsching der sich bei einem Schuß aus ca. 12 Metern die Torecke hätte aussuchen können. Obwohl Lok das Spiel machte hätte Lubolz hier in Führung gehen müssen und das sogar mit 2 oder gar 3 Treffern. Die Unsicherheit der Falkenberger Hintermannschaft bei Gegendruck der Blau-Weißen war sichtbar. Lubolz nutzte dies aber ab Mitte der 2.Halbzeit nicht mehr aus. Falkenberg wurde gefährlicher und durch Einzelfehler und Unkonzentriertheit kam Lok bis zum Ende des Spiels zu guten und hundertprozentigen Chancen von denen der Gastgeber nur zwei nutzte. Blau-Weiß konnte am Ende froh sein, dass Lok Falkenberg seine super Chancen so kläglich vergab. Es hätte auch mit einer hohen Niederlage enden können. Hier von einem guten Lubolzer Spiel oder einem guten Ergebnis zu sprechen spiegelt nicht die Tatsache dar. Viele Lubolzer spielten unter ihren Möglichkeiten. Bei entsprechendem Einsatz wäre mehr möglich gewesen oder ist man damit zufrieden? ws

 

Die Spiele des Wochenendes (23.-25.9.)

Fr, 17:30 Uhr; Altherren: BW Lubolz – Walddrehna     3:3
Sa, 10:00 Uhr; D-Jun.: Alemania Altdöbern – BW Lubolz     7:1
Sa, 10:30 Uhr; E-Jun.: BW Lubolz – Energie Cottbus     2:3
So, 10:00 Uhr; E-Jun.: Pokalturnier in Schlieben
E II gegen Schlieben/Schönewalde 0:1, E III 0:4, Walddrehna 1:0, Luckau II 0:3  –>  4. Platz
E III gegen Schlieben/Schönewalde 2:3, Luckau II 3:0, E II 4:0, Walddrehna 3:0  –> 2. Platz
So, 10:00 Uhr; A-Jun.: Lok Falkenberg – BW Lubolz     2:0
So, 10:30 Uhr; B-Jun.: BW Lubolz  – SG Calau/Vetschau    1:4
So, 11:00 Uhr; F-Jun.:  BW Lubolz  – SG Vetschau/Calau    3:3
So, 13:00 Uhr; Frauen: BW Lubolz – SG Schenkenhorst    ausgefallen
So, 15:00 Uhr; Männer: BW Lubolz – Meuroer SV    0:1

Die Spiele des Wochenendes (15.-18.9.)

Do, 17:00 Uhr; E-Jun.: GW Lübben – BW Lubolz II    7:4
Fr, 18:00 Uhr; Altherren: GW Lübben – BW Lubolz     9:0
Fr, 19:40 Uhr; Männer: GW Lübben II – BW Lubolz    3:0
Sa, 10:00 Uhr; F-Jun.: Pokalturnier in Altdöbern      2. Platz
gegen Altdöbern 1:0, Vetschau/Calau 4:0, Lübben II Lübben I 1:4
Sa, 10:00 Uhr; E-Jun.: BW Lubolz III – Schönwalde/Golßen    10:2
Sa, 12:00 Uhr; B-Jun.: BW Lubolz  – SG Doberlug/Kirchhain/Tröbitz/…    4:1
So, 10:00 Uhr; E-Jun.: Brieske Senftenberg – BW Lubolz     5:4
So, 10:30 Uhr; Frauen: GW Großbeeren – BW Lubolz     5:1
So, 11:00 Uhr; D-Jun.: BW Lubolz – TSG Lübbenau     2:7

Guter Saisonstart der Kleinfeldmannschaften

Endlich war es soweit! Die neue Fußballsaison begann auch für die Kleinsten mit ihren Punktspielen. ⚽

Gleichzeitig begann auch das Abenteuer mit drei gemeldeten E- Mannschaften unseres Vereins. Hierbei gehen 27 angemeldete Kinder der Jahrgänge 2006 und 2007 für BW Lubolz auf Punktejagd. Eine neue Herausforderung für den Verein und vor allem für die Trainer Alex und Ralf. Zum Glück erklärte sich Nicole Krause im Sommer bereit diesen Spielbetrieb zu unterstützen!!!💪

Den Beginn machte die E1- Mannschaft in der Landesliga- Süd. Zu Gast im „Pappelstadion“ war der Jugendförderverein Oberlausitz (JFV Fun – Guben/ Eisenhüttenstadt). Nachdem man sich in den ersten Minuten den ⚽ zwei Mal praktisch ins eigene Netz legte, begann auch unsere Mannschaft die Sommerpause zu beenden. Mit schönen Spielzügen konnte man den Rückstand verdient in eine 3:2 Halbzeitführung ummünzen. Linus Stegk (2) und Thien Vandrey erzielten die Treffer. JFV Fun wurde aber in der zweiten Halbzeit stärker, Lubolz versuchte dagegen zu halten. Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich konnte Colin zwei Minuten vor Schluss den umjubelten Siegtreffer erzielen. Drei wichtige Punkte zum Saisonstart!!!, denn jetzt warten mit Brieske- Senftenberg, Energie Cottbus und dem 1. FC Frankfurt die drei Staffelfavoriten auf unsere Kids ☝💪

Die E2 begann gleich gegen die E3, Lubolz 2 gegen Lubolz 3. 😀 Am Ende hieß es 5:9 für die leicht favorisierte E3- Mannschaft. Beide Mannschaften müssen sich bei den jetzigen E- Junioren vor allem spielerisch steigern um weitere Punkte auf Kreisebene einfahren zu können. Am häufigsten trafen Levi Krause auf der einen Seite und Constantin Schult (je 3) auf der anderen Seite!

Unsere neue F- Mannschaft fuhr mit ihrem Trainer Steve Eisenhammer nach Lübbenau (II). Neu bei den F- Junioren: Die Fair- Play- Liga! Das heißt die Kids entscheiden selbst, ob und wenn es Freistoß, Elfmeter und Eckball gibt. Auch die Richtung des Einwurfs wird selbst bestimmt! Die Premiere lief gut, auch das Spiel. Nachdem man sich in der ersten Halbzeit schwer tat (0:0) konnte man sicher mit 7:2 gewinnen!👏 Julian Friedrich und Ansgar Lehmann trafen hierbei dreifach! Weiter so Jungs, nach dem Pokalwochenende wartet mit der SG BW Vetschau/ Lok Calau eine ganz schwere Aufgabe auf die F- Jun.!

Unsere Bambinis traten als mit Abstand kleinste und jüngste Mannschaft in Vetschau an und man konnte sogar ein Tor erzielen😜 Super, weiter so!!!

Verdientes Unentschieden

SpG Friedersd./Doberl.-Kirchh./Oppelh./Tröb./Sängerst. Fiwa – SV Blau-Weiß Lubolz 2:2

Unsere A-Junioren starteten mit einem verdienten 2:2 Unentschieden bei der Spielvereinigung in Friedersdorf. Von 13 geplanten Spielern standen dann am Sonntagmorgen nur 10 Spieler zur Verfügung. Natürlich war klar, dass unsere Mannschaft unter diesen Umständen bei bereits heißen sonnigen Temperaturen dem Gastgeber das Spiel überlies. Lubolz versuchte Konter zu setzen und nach einer guten Aktion konnte Martin Hennig unser Team in der 20.Minute in Führung bringen. Nachdem bei einem Lubolzer Angriff der Ball vom Gastgeber abgewehrt wurde traf Martin aus ca. 20 m mit einem satten Schuß ins Tor. Obwohl unsere Abwehr gut verteidigte führte eine Unachtsamkeit zum Ausgleich. Ein gegnerischer Stürmer konnte nicht gestoppt werden und schob zum 1:1 Ausgleich ein. Dennoch hatte unser Team durch Nils Riedel noch eine sehr gute Chance zu erneuten Führungstreffer. Er konnte allein vorm gegnerischen Torwart den Ball nicht im Tor unterbringen. So ging es in die wohlverdiente Pause.

Zu Beginn der 2. Hälfte ließ Lubolz in der 47. Minute den Gegner zu Schuß kommen und es stand 1:2. Aus ca. 22m traf der Gastgeber – TW Lukas Klauck konnte bei diesem platzzierten Schuss nichts machen. Hatte Blau-Weiß noch etwas entgegenzusetzen? Wenige Minuten später musste ein Spieler des Gastgebers das Feld verletzungsbedingt verlassen. Nun war der spielerische Gleichstand hergestellt und Lubolz war plötzlich motiviert, hatte mehr Spielanteile und erarbeitete sich gute Chancen. Blau-Weiß gab nicht auf! Nach einigen guten Möglichkeiten erzielte dann Pascal Richter in der 86.Min. mit einem sehenswerten Kopfball nach Ecke von Martin Hennig den verdienten Ausgleich.ws

 

 

1. Heimsieg der neuen Saison

Sonntag 04.09.16  15:00  Herren Kreisliga Ost:

SV Blau-Weiß Lubolz – SV Wudritz Ragow 1:0  (0:0)

Verspätet, aufgrund einer Verlegung empfing der SV Blau-Weiß Lubolz Wudritz Ragow. Im Gegensatz zur letzten Woche konnte man auf Lubolzer Seite auf eine gut gefüllte Ersatzbank zurückgreifen.
Lubolz versuchte von Beginn an mit hohem… weiterlesen Pressing und schnellem Spiel über die Außen in die Partie zu finden. Aber auch Ragow begann konzentriert und versuchte mit hohen Bällen hinter die Abwehr der Lubolzer zu kommen. So entwickelte sich ein schnelles und spannendes Spiel. Mit dem Fortschreiten der Partie übernahm Lubolz immer mehr die Kontrolle und wusste mit immer besserem Passspiel zu gefallen. Lediglich der letzte, entscheidende Pass vor dem Tor wollte nicht gelingen. So wurde man vor allem durch Ecken und Fernschüsse gefährlich. Kurz vor der Halbzeit war es Tim Mietusch der nach einer Ecke im Gewühl den Ball Volley nahm und sehenswert die Querlatte traf. Kurz danach ging man in die Halbzeit.

Nach dem Wiederanpfiff begann Lubolz wie es aufgehört hatte: Kevin Haarich, der heute wieder hinten rechts verteidigte konnte sich in die Torschützenliste eintragen. Gut in Szene gesetzt, landete sein Fernschuss im Netz: 1-0! Auch danach konnte man weitere gefährliche Aktionen verbuchen, allerdings ohne Erfolg. Danny Kuniß setzte dabei ein Ausrufezeichen: sein Freistoß von der Strafraumkante traf allerdings wiederum nur das Aluminium. Mitte der zweiten Hälfte wechselten dann beide Mannschaften neue Spieler ein, um noch einmal frischen Wind in die Partie zu bringen. Dies gelang vor allem Ragow: das Spiel wurde ausgeglichener und auch Ragow konnte sich wieder näher an das Tor heranarbeiten. Lubolz zog sich etwas weiter zurück und verpasste es die Konter gut auszuspielen und den Sack zu zumachen. So wurde es in den letzten 10 Minuten noch einmal hektisch, doch mit dem besseren Ausgang für Lubolz: es blieb im Endeffekt beim hart erarbeiteten, aber letztendlich verdienten 1-0. LS

Die Ergebnisse des Wochenendes 9.-11.9.

Sa, 10:00 Uhr; D-Jun.: Lok Calau – BW Lubolz  3:1
Sa, 10:30 Uhr; E-Jun.: BW Lubolz – JFV FUN    4:3
So, 10:00 Uhr; E-Jun.: BW Lubolz II – BW Lubolz III    5:9
So, 10:00 Uhr; A-Jun.: SpG Friedersdorf/Doberlug/… – BW Lubolz   2:2
So, 10:00 Uhr; F-Jun.: TSG Lübbenau II – BW Lubolz   2:
So, 10:00 Uhr; Frauen: KSV Sperenberg – BW Lubolz     4:3
So, 10:30 Uhr; B-Jun.: BW Lubolz – RW Luckau    2:0
So, 13:00 Uhr; Männer: BW Lubolz II – SG Jamlitz/Lieberose   1:2
So, 15:00 Uhr; Männer: BW Lubolz – TSV Missen   0:3